Arbeiten mit Bandwolle

Ich arbeite selten mit Bandwolle. Warum? Weil ich sie nicht leiden kann! Außerdem entsteht alleine mit Bandwolle ein anderes Filzergebnis und eine andere Stabilität des Materials. Das Herstellen von Schuhen mit Bandwolle ist aus meiner Sicht und mit der von mir entwickelten Technik anspruchsvoll zeitintensiv, aber nicht unmöglich! Normalerweise vermeide ich es Dinge künstlich noch mühsamer zu machen als sie ohnehin sind, aber in diesem Fall fand ich dieses Grün einfach eine Schau. Die ausgelegt erinnerte mich die Wolle an eine flauschige Raupe oder „the hoobs“. Jedenfalls wollte ich unbedingt kucken wie Stiefel in dieser Farbe aussehen.

Also habe ich viel ausprobiert. Die Wolle irgendwie zu legen ist ja nicht so problematisch. Mit ihr aber ein top gleichmäßiges Ergebnis in dieser Dimension zu bekommen ist da schon schwieriger. Unnötig Volumen aufbauen heißt später wenn es nass wird gut zwischen Nässe und Fortschritt zu dosieren weil ansonsten unfassbar viele Falten drohen. Ich arbeite ja nicht so dass ich jede Lage nass um die Kanten lege. Diese Technik macht mich verrückt. Nässe und trockene Wolle finde ich passen einfach nicht in einen Arbeitsschritt. Zudem zwingt diese Methode dazu mit kaltem, nassen Wollmaterial konfrontiert zu sein und man muss an einem Stück erst einmal dran bleiben. Für die wenigsten ist das wirklich komfortabel so zu arbeiten, nur kennen sie keine Alternative.

Gut, ich weiß jetzt wie ich es machen muss. Allerdings werde ich es mir gut überlegen nochmal Stiefel zum halben Teil aus Bandwolle herzustellen. Ein Fleece bringt Vorteile mit sich die ich zu schätzen weiß! Die Stiefel zeig ich zeitnah.

Kommentar verfassen