Grauer Filzhausschuh. Thors Hammer aus dem Wikinger-Museum Busdorf, Haithabu

filzhausschuhe-grauschuhe-aus-filzthors-schuhe

Der Donnergott Thor gilt, neben dem Göttervater Odin, als einer der wichtigsten germanischen Götter überhaupt. Einserseits Kriegsgott, andererseits ist Thor auch der Gott des Wetters und Gewitters und deshalb besonders für Seefahrervölker wie die Wikinger von großer Bedeutung. Der Hammer Mjöllnir ist Thors bekanntestes Artefakt welcher durch seinen mit Zauberkräften versehen Gürtel noch verstärkt wird. Mjöllnir gilt als Symbol ebenso kreativer wie zerstörerischer Macht und begleitete den mächtigen Gott in jede Schlacht und in jeden Kampf. Wie seinem Träger selbst kommen auch dem Hammer verschiedene und ambivalente Eigenschaften zu, die ihm in verschiedenen Überlieferungen zugesprochen werden. So ist er einerseits zerstörerisch, mächtig und gewaltig, andererseits ist er eine lebensspendende Quelle von Fruchtbarkeit, Erneuerung und Glück. Der mächtige Thor war vor allem aufgrund seiner Stärke und seines ungezügelten Temperaments ein gefürchteter Gegner. Thor trat voller Intensität und Leidenschaft für seine Ziele ein, focht jedoch auch bis aufs Letzte für deren Durchsetzung und ging dabei durchaus rigroros vor. Die schöpferische und die zerstörerische Kraft auszuloten, konstruktiv zum Wohle für sich und der Anderen einzusetzen, gilt es im Leben zu lernen.

Die Schmuckstücke wurden von einem echten Wikinger aus dem Wikinger-Museum in Busdorf, Haithabu, gegossen.

Diese Schuhe aus Gothland- und Merinowolle, geschmückt mit Mjöllnir sollen dem Träger die besten Eigenschaften von Thor ans Herz legen, ihn stärken und begleiten.

Kommentar verfassen