Powerriegel, Engergiekugeln mit Acaipulver, Gerstengraspulver und Hanfmehl. Rezept

powerriegelIch mag es nicht früh zu Frühstücken. Schon immer mochte ich es nicht. Vor allem vor dem Sport finde ich Essen furchtbar. Manchmal esse ich doch ein Stück Powerriegel vorher, oft aber im Anschluss oder wenn ich mal Lust auf etwas Süßes habe. Dabei sind diese hier nicht so sehr süß, eher säuerlich. Klassische Süßigkeiten habe ich mir so gut wie abgewöhnt seit ich Sport mache. Es ist ein Wahnsinn wie lange man sich richtig anstrengen muss um den Energieverbrauch von nur einem „Magnum“ Eis oder Schokopudding beisammen zu haben. Sooo gut ist dann sowas auch wieder nicht…. und so schnell aufgegessen.

125g gepuffter Amaranth, 2 Bananen, 150g Datteln, 100g Nüsse (ich nehme die die ich mag und vertrage), 60g Sesamsamen, 200g Trockenfrüchte (in meinem Fall Sauerkirschen Aronia, Gojibeeren, Apfelringe) 1-2 Tl Zimt (nach Geschmack), 1 Tl Gerstengraspulver, 1Tl Hanfmehr, 1Tl Acai Pulver, 1EL Chiasamen.

Alles wird in einer Küchenmaschine klein gehäckselt und vermischt. Wer Kugeln mag macht Kugeln, wer lieber Riegel oder Würfel mag schneidet sie. Manche Zutaten sind teuer! Wenn man aber vor hat diese Kraftnahrung öfter zu machen reguliert sich das da man sehr weit mit einer Packung kommt. Zum einfachen Testen ist es aber eine Überlegung wert.

 

 

Kommentar verfassen