Renovieren. Jona bekommt ein nigelnagelneues Zimmer

Lesezeit: 69 Sekunden

Stofffische

lichtspot

Nach 9 Jahren habe ich Jona´s Zimmer renoviert; der Familienschrank wurde in mein Arbeitszimmer umgezogen. Einschränkung für mich, großer Mehrwert für den Buben. Viele Löcher verputzt (Dartpfeile!), in zwei Farbtönen gestrichen. Türkis, einmal in Richtung Eisblau, einmal in Richtung Grün. Sehr nah nebeneinander sind die Farben gewählt. Sie gehören beide zum Halschakra. Selbiges steht für den Selbst-Ausdruck, Wahrheit, höheres Selbst, Kommunikation, Integrität, Authentizität und die Kreativität. Gleichzeitig kühlt der blauanteil die hochschäumenden Emotionen. Seine Farbwahl. Intuitiv gut, es wird stimmig sein!
Seine Geburtstagstischefische haben eine neue Wirkungsstätte über seinem Bett gefunden. Ich zeige noch ein paar Bilder. Es ist nur so eine Sache, ich verwende ein anderes Fotoformat. Mit selbigem hat meine superuraltversion an Photoshop Probleme. Ein neu angeschafftes, anderes Programm ist mir noch vollends fremd, ich find aber keine Zeit mich damit zu beschäftigen. Marie´s Zimmer habe ich ebenfalls in den letzten Tagen neu gestrichen und so hangel ich mich von einer Sache zur nächsten. Wenn die Schule wieder losgeht gibt’s es auch hier wieder mehr zu kucken. Die Idee chronologisch zu erzählen habe ich verworfen.

Ich freu mich auf nächste Woche denn da findet ein langer Filzkurs statt. 4 Tage Intensivfilzkurs. Wer kurzentschlossen Lust hat ist willkommen! Hier gibt’s Infos zu meinen Filzkursen.

Kommentar verfassen