Wie digitalisiert man Stickdateien?

Zunächst benötigt man eine Vorlage. Nicht irgendeine. Ein Motiv an dem man idealerweise Bild- und Nutzungsrechte hat. Wenn Marie zu Stift und Farbe greift kommen dabei, wie ich finde, wunderschöne Motive heraus.

Wenn man nun aus einem Motiv eine stickbare Datei erstellen möchte braucht man eine Software zum Erstellen von Stickmotiven. Ich benutze die Sticksoftware von Bernina. Mit diesem legt man dann die Linien, Flächen und Reihenfolgen selbiger fest. Die benötigten Dateiformate gibt das Maschinenmodell vor, mit dem man dann Sticken möchte und ähnelt nicht den bekannten Grafikformaten.

Ich habe eines von Maries neuen Bildern digitalisiert.

So sieht das dann aus. Ich find es großartig und werde Marie als neue Designerin in unseren Stickdateien-Shop aufnehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.