Mandelmilchseife. Das Problem mit (dummen) Nüssen…

Lesezeit: 119 Sekunden

mandelmichseife

mandelmich-seife

Mandelmilchseife mit Macadamiaöl. Diese Seife duftet wundervoll nach Mandeln.

Mit Nussölen ist das so eine Sache. Allergiker vertragen sie manchmal nicht so ganz gut, oder auch gar nicht. Ich selber habe unglaublich Heuschnupfen. Ein Leben lang, Dazu gehören Kreuzallergieen. Wenn ich danach ginge würde mein Speiseplan nur aus einer Hand voll Zutaten bestehen. Kein Korn, fast alle Gemüsesorten tabu, ebenso fast alle Obstsorten, kein Fleisch, weder Fisch noch Schalentiere, Nüsse sowieso nicht u.v.m. Selbstverständlich habe ich schon tausend Dinge, auch mit Hilfe der von Fachleuten probiert. Inzwischen kann ich sagen dass Allergien zu handhaben viel mehr ist als nur irgendwelche Mittelchen, Globulis und co. Vor allem aber habe ich gelernt mich nicht verrückt zu machen und auch nicht mehr machen zu lassen. Solche Sätze wie „Na, da musst du halt eine mal Nosode von den Birken einnehmen und dann ist das Thema erledigt“ empfinde ich inzwischen als eine besonders subtile Art von emotionaler Rohhheit. Das ist für mich wie wenn ich einen Mistelzweig nach einem Krebspatienten schmeiße. Empathielos, dümmlich und enorm arrogant. Leider ist die Naturheilkunde auch der Mode unterworfen und ihre Ausleger sind alles Menschen die ihre Persönlichkeit und ihr Ego mit einbringen. Das kann ein Segen sein, oder eben auch nicht. Mit chronischen Erkrankungen umzugehen erfordert enormes Fingerspitzengefühl und jeder Ratschlag kann eben auch ein Schlag sein, vor allem wenn er mit so einem überheblichen Sprüchlein vor die Füße geworfen wird. Es muss stark angenommen werden dass ein Betroffener schon viel probiert hat und nicht aus Deppendorf kommt. Leider kommt es da, wie auch so oft anderswo vor, dass dem Patienten, wenn sich keine Besserung einstellt, das Gefühl gegeben wird er habe es eben nicht richtig hinbekommen. Verantwortungen zuschieben. Praktisch?! Ein vielschichtiges Thema! In jedem Fall ein Schwieriges und es bleibt nur kritisch zu bleiben so wie wir es bei der Schulmedizin hoffentlich auch sind.

Da gibt es eine Heilpraktikerin die etwas sehr schönes auf ihrer Seite stehen hat „Meiner Arbeit liegt das Bild des mündigen Menschen zugrunde. Das spiegelt sich insbesondere darin wider, dass ich jeden Patienten als selbstbestimmtes Individuum betrachte, das ich zwar gern mit richtungsweisenden Empfehlungen und Entscheidungshilfen unterstütze, das in meiner Praxis aber so beraten und informiert wird, dass es seinen persönlichen Weg gehen kann.“ von Doris Csallner

Kommentar verfassen