Wie kann ich Seife selber machen? Seifensiedekurs.

Es ist nun schon eine Weile her als eine liebe Dame extra aus Berlin anreiste um mit mir 3 Tage lang die verschiedensten Seifen zu sieden.

Natürlich frage ich sie ob es denn nicht auch Seifensieder vor Ort gäbe, aber sie sagte sie wolle zu mir. So etwas freut mich immer ganz besonders. Es ist ja schon aufwändig zu mir zu reisen und hier eine Unterkunft anzumieten.

Grund genug für mich mir genau Gedanken zu machen was für Stationen wir in diesen Tagen rezepttechnisch bearbeiten. Es waren am Ende 11 Kilo Seife die ich dann eine Woche später, als die seifenreisebereit waren, nach Berlin schickte.

Es waren tolle Tage! Ich hatte wieder die Gelegenheit einen wirklich netten, besonderen Menschen ein paar Tage bei mir zu haben. Solch intensive Tage sind ein großes Geschenk und es bestätigt die Hoffnung dass da draußen besonders liebenswerte Menschen sind. Sie wollen nur gefunden werden.

Die gepunktete Seife ist eine Schwarzteeseife mit Honig. Die grünen Seifen ist ein 25 er Rezept mit Spinatpulver.

Die 12 Bibelöle in einer Seife

Direkt nach Weihnachten bin ich im Oberland zum Wallfahrtsort Maria Birkenstein gefahren. Ich mag diese hübsche kleine Kirche sehr. Sie hat einen wunderbaren Ausblick an der Decke.

Es war bereits der zweite Anlauf mit dem Vorhaben dort das gesegnete Quellwasser zu holen. Es lag viel Schnee und unglaublich viele Leute waren auf den Beinen, mit Kind und Kegel, Schlitten und Co. und ich bekam zunächst keinen Parkplatz in erreichbarer Nähe. Am Ende klappte es, aber ich war nahe dran wieder umzudrehen. Dieses Wasser zu holen nahm den gesamten Tag in Anspruch da schon hinwärts ins Oberland wie so oft auf der Salzburger Autobahn Stau war, rückwärts dann wieder Stau. Eine Demutsaufgabe an diesem Tag, wirklich.

Aus Israel kam per Post für diese Seife Honig von Dattelblüten und Bienenwachs ist ebenso Teil des Rezeptes.

In der Bibel werden 12 ätherische Öle erwähnt. Manche dieser Öle können nicht über Wasserdestillation gewonnen werden. Ein aufwändigeres Verfahren ist nötig um aus Weihrauch einen Duft zu gewinnen. Daher werden diese Öle in sehr kleinen Mengen angeboten und sind damit, durch den Aufwand der Gewinnung auch sehr kostspielig.

Der Stempel zeigt das Agnus Dei, das Lamm Gottes. Es ist das seit ältester Zeit im Christentum verbreitetes Symbol für Jesus Christus. Als Osterlamm, gekennzeichnet mit der Siegesfahne, ist es ein Symbol für die Auferstehung Jesu Christi.

Das Sieden war spannend, da so viele Zutaten im Rezept sind die den Seifenleim richtig aufheizen. Gut, dass es draußen nur 2 Grad hatte und ich die Seife hinaus stellen konnte. Ich hoffte alles würde gelingen sonst hätte ich ziemlich kostbare Zutaten verhunzt.

Nun ist diese Seife gereift und ich werde sie zu Ostern verschenken.

Die Namen, die Bedeutung und Wirkung der besagten ätherischen Öle, der Inhaltsstoffe, sowie die genauen Bibelstellen, das gesamte Rezept wird es vielleicht im Laufe des Jahres als Rezeptkartenerweiterung für meine Seifenkartenbox- Das Zauberwerkzeug für alle Seifenmacher geben.

 

 

 

Engel Weihnachtsseife

Schon bald ist Weihnachten. Bereits in den Sommerferien habe ich mich mit meinen Weihnachtsgeschenken beschäftigt und manche von den Seifenstücken mit Engelflügeln bestempelt. Engel kann man ja nie genug haben und immer brauchen aber gerade zu Weihnachten mögen wir sie doch sehr. Überfettet ist diese Seife mit feinem Sumpfblumenöl.

Habt einen schönen 2. Advent.

Seife mit Sumpfblumenöl und überraschendem Duft

Sonnenreife Brombeeren aus dem Nachbargarten habe ich auch mit verseift. Der Duft ist nicht so lieblich wie das Rosa vielleicht impliziert. Ich habe mich für eine herbere Variate entschieden: Eine Mischung aus fruschtiger Orange und dem erdigholzigen von Vetiver Palo Santo. So könnte diese Seife, wäre die Farbe nicht locker eine Männerseife sein. Eine Überraschung ist sie allemal denn alles was Rosa ist landet ja schnell in der „süß“ Schublade. Das passiert hier sicher nicht sobald sie Seife an der Nase war.

Lust eigene Seife herzustellen? → Hier findest Du meinen Videokurs „Seife selber machen“

Duschseife mit Himalayasalz

Wieder eine Salzseife. Zum Aufhängen an der Dusche damit sie gut abtrocknen kann. Das Abtrocknen ist hier sehr wichtig denn der große Salzanteil zieht auch das Wasser aus der Luft. Für die Tropen ist diese Seife wenig geeignet. Hier bei uns funktioniert sie toll und ich kann mich nicht satt seifen an ihr. Die Meinung über diese Seife gehen auseinander, schon innerhalb der Familie. Mein Mann findet „es geht nix weiter“ mit dieser Seife. In gewisser Weise hat er Recht und ich weiß was er damit meint. Sie schäumt nicht wie eine gewohnte Seife. Dadurch wirkt es als reibe man nicht an einer Seife sondern an einem Salzstein. Ein bisschen ist das ja auch so. Es gibt so viele Momente am Tag wo wir im Grunde nur unsere Hände abspülen wollen weil etwas klebt oder ein bisschen Erde dran ist. Nichts was wirklich Reinigung im tieferen Sinne benötigt. Immer dann ist diese Seife wundervoll! Wenn ich aus der S-Bahn komme, dann habe ich das Bedürfnis nach einem reinigenden Stück Seife und wähle dann eine andere Sorte aus der Seifenschale.

Zum Duschen ist diese Art Seife einfach unschlagbar. Zu kaum einem Zeitpunkt sind wir wirklich so dreckig dass wir wie die Wilden schäumen und Tiefenreinigen müssten. Wir sind verschwitzt und da reicht es mild zu reinigen und der Haut nicht mehr weg zu nehmen als nötig.

Lust eigene Seife herzustellen? → Hier findest Du meinen Videokurs „Seife selber machen“

 

Seife zum Duschen. Warum Seife selber machen?

Wozu braucht es so viele Seifen? Manchmal werde ich das schon gefragt. Weil es mir Freude macht! Das ist meine spontanste Antwort auf diese Frage. Erst danach berichte ich darüber wie gut es ist zu wissen was man verarbeitet hat, sich wieder mit einem Stück Seife zu waschen und so das ganze Flüssigzeugs und die viele Verpackung weg lassen zu können.

Seife zum Duschen. Vielen völlig unbekannt im Zeitalter der Flüssigduschmittel. Höchstens aus der Kindheit kennt das der Ein oder Andere noch. Es ist eine neue Erfahrung wert, das verspreche ich Euch!

Über die Jahre bin ich sogar so anspruchsvoll geworden dass ich oft geriebene Seife dabei habe damit ich bloß nicht unterwegs diese Seifenspender benutzen muss. Danach fühlen sich die Hände so schrecklich trocken an. Es ist nicht zum aushalten. Mal ganz zu schweigen von dem penetranten Duft nach angeblich Vanille-Mandel-Honig oder so der teilweise noch stunden später an den Händen riecht. Grauenhaft sowas! Warum wird so inflationär mit so etwas wunderbarem wie Duft umgegangen? Düfte sind flüchtig und genau deshalb so wundervoll.

Gut, viel zu oft vergesse ich mein Seifendöschen dann im Auto. Ich arbeite daran! Wie die Seife für unterwegs aussieht zeig ich noch.

Inzwischen bekommt man vielerorts schöne Seifen. So kann man leicht testen ob man das Benutzen mag. Oder man stürzt sich in ein wunderbares Hobby!


 

Neues aus der Seifenküche

Viele neue Seifen sind schon in den Ferien entstanden. Es macht mir viel Freude! Ich probiere weiter, forsche mich immer weiter hinein in dieses schöne Thema. Dabei habe ich mir ein tolles Hilfsmittel ausgedacht um eigene, ausgewogene Rezepte einfach und visuell zu kreieren. Die Idee reifte über Wochen und jetzt befinden wir uns schon auf der Zielgerade. Ich freu mich sehr darauf Euch mehr davon zu berichten.

Weitere Erfahrungen sammelte ich doch auch wieder in einer letzten Facebookgruppe in der ich noch war. Auch hier reagierten einige Mitglieder unter der Gürtellinie auf meinen Versuch einen heftigen „Lästerthread“ mit einer Gegenäußerung zu erwidern.  Es ist wirklich erstaunlich, anstatt mal kurz inne zu halten und zu überlegen ob das dauernde Zutreten auf eine, zugegebener maßen merkwürdige, Person nicht unangebracht, sogar niederträchtig ist, dreht sich der Mob und schlägt gleich weiter auf den nächst besten zu der sich nicht in den Ton einreiht, sich kritisch dazu äußert.
Wenn man dann mal auf das Profil der einzelnen Leute geht sieht man was die Leute von sich geben, teilen. Scheinbar verkennen sie Menschen wie aussagekräftig ihre eigene Timeline ist! Ich wollte Internetdiät halten und habe meinen Konsum auch deutlich eingeschränkt. Nicht deutlich genug, oder am falschen Ende. Ihr seht, das Thema beschäftigt mich. Ja, schon, sehr. Es macht mich traurig!

Zwei Ferienwochen sind vergangen. In der ersten waren wir Eltern krank, in der zweiten Woche jetzt unsere Tochter. So richtig Ferienstimmung hat uns also noch nicht erfasst. Aber das ist okay. Wir funktionieren ja nicht auf Knopfdruck.

Heute bekomme ich Besuch von einer Kollegin und Freundin. Ich freue mich schon sehr. Sie nimmt einen weiten Weg in Kauf damit wir uns sehen können. Ich werde berichten.

Habt es bestmöglichst gut!

Online! Videokurs Seifen selber machen

Geschafft! Mein neuer Videokurs zum Thema „Seifensieden“ ist jetzt online. Wir haben die letzten Wochen für Euch acht Videomodule produziert in dem ich jeden Schritt der Seifenherstellung genau erkläre.

Es fängt an mit dem Seifenrechner bis hin zur kreativen Seifenverpackung. Zusätzlich gibt es ein einfaches Seifenrezept für alle Anfänger inkl. Materialliste mit den Dingen die du zum Seifensieden benötigst. Du kannst sofort loslegen.

Den Videokurs gibt es dato zum Einführungspreis für 24,- Euro statt später 37,- Euro. Ganz ohne Risiko mit 30 Tage Geld zurück Garantie.

→ http://seifen-tutorials.de

Seifen einfach selber machen - Videokurs von Sophia Wagner

Unter Seifen-Tutorials.de findest Du den Videokurs „Seife selber machen“.