Naturseife selber machen. Darf man solche Seife verkaufen?

Oberland-Heu-Seife. Feinste Zutaten. Es ist eine Freude eigene Seifen zu verwenden.

Ich habe immer wieder Anfragen ob ich sie verkaufe. Immer ist die Antwort gleich: nein! Aber warum denn nicht wenn so viele sie gerne haben möchten? Vor ein paar Wochen bin ich zu unserer Gemeinde um mich über Auflagen konkret zu informieren. Ohne Erfolg, ich wurde weiter nach München verwiesen. Dabei falle ich nicht unter München wie ich jetzt genau weiß sondern unter den Landkreis. Bis ich den zuständigen Mann am Telefon hatte dauerte es Stunden und x Leute die keine Ahnung hatten. Schlimm. Besagter Herr war freundlich und schickte mir einen Link.

Die Kosmetikindustrie erstickt auf diese Weise jeden Versuch etwas anderes zu wollen. Ich besprach mich mit einem netten Seifensieder aus München. Er meinte er sei mit den Formalitäten weit mehr beschäftigt als mit der Herstellung von Seifen. Interessieren würde das Papierzeugs kein Mensch aber es muss da sein für den Fall dass jemand Stress macht. Selbst jede Verpackung muss man einreichen, beäugen lassen, für eine Erlaubnis diese Verpackung zu verwenden bezahlen. Nicht nur für das Labor die die Rezepte bewertet, nein, nein! Es ist die große Kohlemacherei um eine Sache die so aufwendig gehalten wird. Da entsteht eine Erlösquelle für eine merkwürdige Zwischenfimen, das ist ja sehr praktisch für sie aber auch sehr unerfreulich für den Einzelnen.  Die Dreisten machen es einfach so, die meisten sind Unwissend und verkaufen einfach auf allerhand Märkte, oder die Leute haben noch Rechte die sie vor 2012 angeleiert haben. Heute, aktuell ist es nahezu unmöglich. Die baulichen Veränderungen und Kosten eine eigene Seifenküche zu erschaffen ist da inzwischen für mich die geringste Hürde. Da haben die großen Lobbyisten gute Arbeit gemacht und alles bis zum Erlöschen reguliert.

Die Seifensieder die alles korrekt machen, für alles brav bezahlen beäugen genauestens was Andere machen. Manch einer spielt sogar mit dem Gedanken andere „zu melden“. Da frag ich mich ob das wirklich Fürsorge um den Verbraucher ist oder nicht vielleicht doch einfach Unmut weil sich jemand erlaubt unkorrekt zu sein. Natürlich ist es nachzuvollziehen wenn ich den ganzen Ärger auf mich nehme und dann andere einfach so machen. Letzten Endes versteh ich diese Haltung aber nicht. Es ist eben eine Frage der Moral und wie ich mich im Leben allgemein verhalte. Ich reg mich vielleicht auch mal kurz auf, aber der Aufpasser und Besserwisser will ich nicht sein und erst recht kein Anschwärzer!

Dieses Gesetz schreibt sogar vor wem ich die Seifen schenken darf und wem im Grunde nicht. In welchem Rahmen ich das darf und in welchem Zusammenhang selbst Geschenke wieder unter das Kosmetikgesetz fallen.

Am Ende fände ich es gut wenn wir uns alle gemeinsam gegen solche Auflagen aus Lobbygründen auflehnen würden und allesamt ohne alles munter sieden und verkaufen würden. Eine Seifensieder-Revolution. Das wäre klasse und befreiend, oder?! Zudem denke ich wer wirklich erstklassige Arbeit leistet und sich differenziert braucht keine Angst vor den „Nichtgewerblern“ haben die noch dazu illegal verkaufen. Ist so jemand wirklich Konkurrenz? Wenn Ja sollte man sich Gedanken machen!

Im Übrigen haben auch andere Berufe mit dem gleichen Problem zu kämpfen. Jeder der ein Grafikprogramm auf dem Rechner hat wird sofort im Fall zum Designer.Wie viele Menschen kennt ihr die Kunst machen? Ich kenne vor allem Leute die das von sich selbst sagen. Und es bleibt doch immer nur durch Qualität zu überzeugen. Auch eine formale Absicherung garantiert nicht den Erfolg.

Wie dem auch sei, ich beuge mich vor allem der Kosmetikindustrie und der Tatsache dass ich kein Interesse habe 3000 mal die gleiche Verpackung samt Seifenrezept zu wählen nur weil mir das irgend jemand in einem Amt erlaubt hat und dafür kräftig abkassiert. Scheiß drauf, echt war. Dann verschenk ich und lass es mich mit den Seifensiedern und der Lebensmittelkontrolle und wer weiß noch mit wem anzulegen.

Alleine um des Prinzipes willen bleibt ein renitenter Rest in mir der einen Weg sucht eine Gesetzeslücke zu finden denn ich finde es unmöglich was sich da die Industrie leistet!

Und dann sind wir noch gar nicht bei der Preisfrage angekommen. Wisst Ihr wie vielen Leuten gar nicht klar ist wie zeitaufwändig so ein Handwerk ist? Wie teuer wundervolle Rohstoffe sind? Wie viele Leute ihre 99cent Seifen gewohnt sind und fast in Ohnmacht fallen wenn sie ein Stückchen Seife für 5€ oder mehr kaufen sollen? (es sei denn es steht eine Edelbiokosmetikfirma oder  eine dieser angesagten Parfümherstellernamen darauf). Und wir reden nicht von den Menschen die sich das nicht leisten können sondern von denen die es sich nicht leisten wollen. Toll finden solche Seifen ja so gut wie alle. Aber würde die Seife jemand für das was so eine Seife kosten MUSS kaufen. Versteuern müsste man den Umsatz ja auch noch…

Am Ende ist es vielleicht der Ansatz dass man eben doch nicht alles mit Geld kaufen kann was Schön und Wertvoll ist der etwas sehr versöhnliches in dieses Thema bringt. Ich siede weil mich diese Seifenstücke so sehr überzeugen und ich verschenke sie weil es mir Freude macht und ganz oft auch dem Beschenkten. Und damit erfüllt es das was mir am Wichtigsten ist.

 

Filzhausschuhe machen warme Füße! (helfen aber bei Muskelkater auch kaum)

filzhausschuhe

hausschuhe-aus-filz

Warme Füße sind etwas wunderbares, Ich möchte nie mehr ohne dieses feine Fußkleid aus Wolle sein. Und die Beschenkte ist auch ganz und gar glücklich. Was will man mehr?!

Es hat nun doch bis gestern gedauert alle noch ausstehenden Projekte und Verbindlichkeiten zu beenden. Das vergangene Wochenende verbrachte ich damit ein aufwändiges Patchworkprojekt für eine 8 Klassenarbeit zu begleiten. Ich muss sagen dass ich ja Patchwork latent nicht mag; zuerst schneidet man Stoff in winzige Stücke um ihn dann wieder überaus aufwändig zusammen zu fügen. Patchwork verzeiht nicht die kleinste Ungenauigkeit. Jeder Millimeter potenziert sich über eine Strecke von 150 cm und wird spätestens beim Zusammensetzen der angrenzenden Muster zum Problem. Auch 3 Millimeter sind sofort extrem sichtbar. Das ist eine mächtige Aufgabe für eine 14 Jährige! Nicht unbedingt die viele Arbeit, sondern dieser Maßstab denn auch ein Laie bemerkt es sofort wenn 4 Felder auch nur ein bisschen schief aufeinander treffen. Ich kenne eine Frau die näht aus alten Herrenschlipsen Jacken aus winzigen Dreiecken. Der rutschige Stoff und dann so ein Projekt… nur über meine Leiche! Da muss man schon etwas zwanghaft sein….

Heute war der erste Tag an dem ich vor 13:30h gefrühstückt habe. Ich musste zum Arzt in die Stadt und konnte einfach hinterher noch in Ruhe eine Stunde bummeln. Wahnsinn, wie wertvoll das ist! Ich bin k.o. Total! Morgen geh ich zum Sport und werde diese Woche vermutet kein tagelanges Erbe davon tragen weil ich heute dem TRX Kurs versäumt habe. Damit habe ich angefangen. TRX ist ein Schlingentrainer und trainiert -wiederbelebt Muskelgruppen. Ja, ich habe da so Muskelgruppen die so gar nicht wach werden wollten. Meine Faszien sind wahrscheinlich alle total verklebt von all den Jahren und das Ergebnis ist dass ich nach einer Stunde TRX 5 Tage überall Muskelkater habe der unglaublich weh tut. Gut, ich komme jede Woche besser durch diese Stunde. Aber danach…. das ist soooo sch…. Es heißt es wird bald besser. Na hoffentlich. Sonst knick ich doch noch ein. Jedenfalls ist danach kaum daran zu denken wieder in den Sport zu gehen. So also derzeit keine 4 mal Sport in der Woche sondern 1 x schlimm… mehr Zeit hatte ich gerade eh nicht. Mein Schnaufen und leise Jammern beim Treppensteigen, zur Toilette gehen, aufs Sofa kommen… bringt mir Häme von meinem Mann ein. Er sagt er findet es schon beachtlich was man für seinen Mitgliedsbeitrag bekommt. Ich würde aber doch langsam mit meinem Sport zum familiären Problem. Er würde sich freuen wenn ich nicht immer zu so „dahaun“ rumhumpeln würde….  und dann sagt diese idiotische Elektronische Körperanalyse mein Fettanteil wäre zu hoch und meine Muskeln zu wenig (ja das wenigstens merk ich selber ganz genau wo alles so weh tut). Da könnte man schon einen Vogel bekommen oder?! Am Liebsten würd ich mich aufs Fellchen setzten und dort bleiben bis nach Silvester.

Ein Paradeiserl, Paradeiser, Paradeisl selber machen

paradeiserl-1paradeiserl-2paradeiserl-3paradeiserl-4paradeiserl-5paradeiserl-6paradeiser-paradeiserl

Viele kennen Paradeiserl nur als Tomaten oder kommt das Paradeiserl vom Paradies?
Das Paradeiserl ist eine hoch symbolische Angelegenheit. Die Tradition kommt eigentlich aus Altbayern und geht zurück bis ins Mittelalter. Das grüne Paradeiserl stehe für den Baum der Erkenntnis. Lange vor dem Adventskranz, der vor gut 200 Jahren erfunden wurde und eigentlich aus Norddeutschland kommt, gab es schon das Partadeiserl. Dieser Brauch ist auch älter als der Christbaum! Der Name erinnert an den Adam-und-Eva-Tag am 24. Dezember, den wir als Heiligabend kennen. Mit den Paradeiserln wollten sich die Menschen früher ein Stück Paradies ins Haus holen. Diesen Schmuck haben sich fast alle leisten können, denn die Materialien kommen überwiegend aus dem Garten. An den langen Abenden wurden die Stäbe gestaltet; Muster geschnitzt oder mit Bändern verschönert.
Das Paradeiserl ist eine Pyramide mit drei Äpfeln in den Ecken und einem an der Spitze. Die Äpfel sind ein Symbol für das göttliche Auge. Meist werden drei rote Kerzen sowie eine rosafarbene Kerze, in der unteren Etage, verwendet. Je nach Region sind auch drei violette und eine rosafarbene Kerze im Gebrauch. Jeden Sonntag wird eine der Kerzen angezündet, am dritten Adventssonntag die rosa Kerze, passend zur liturgischen Farbe des Sonntags. Außerdem benötigt man sechs gleich lange Holzstecken, wer möchte nimmt immergrüne Äste z.B. Thuja, Buchs, Eibe, Moos, oder was sonst im Garten zu finden ist, dazu. Eine Ast- und eine Drahtschere, ein Schnitzmesser sowie vier Kerzen und, wer keine Messingkerzenhalter hat, etwas Alufolie.
Und so wird‘s gemacht: Als allererstes schnitzt man die Äste an den Enden an. Wer will verziert nun die Äste durch Schnitzen oder bebändern. Dann wird der Apfelstiel entfernt, eine Vertiefung für die Kerzen heraus gestochen und die Äpfel gesteckt. Am Schluss werden die Kerzen in die schon vorbereiteten Löcher in den Äpfeln zusammen mit einem Stück Alufolie oder den Messinghaltern, hineingesetzt. Mit Zahnstochern kann man nun Walnüsse auf die Äpfel stecken.

Ich habe mich für eine schlichte Version ohne Immergrün und sonstigen Schmuck entschieden.

Meine Geschenke sind verpackt, alle Grüße geschrieben. Ich bringe nun meine Projekte zu Ende. Dann ist mehr Zeit den Blick nach Innen zu lenken, in sich zu hören, zu regenerieren. Das Jahr war wild, fordernd und launisch. In der Summe wurde alles immer wieder gut, aber nicht ohne intensives Bemühen. Und es ist ja noch nicht zu Ende!

Sie ist nun da die stade Zeit und ich wünsche Euch allen die Vorweihnachtszeit nach der Ihr Euch sehnt. Vergesst nicht dass ihr Eure Zeit verantwortungsvoll selber mitgestalten könnt! Nicht in letzter Konsequenz und ohne Anbindung an Andere, doch wir können mit entscheiden von was wir wie viel machen wollen. Viel weniger als wir oft annehmen muss wirklich sein!

Neue Video-Filzkurse!

drehtag

Ein sehr langer Tag liegt hinter mir. 10 Stunden haben wir, ohne nennenswerte Pause, neue Themen für die Video-Filzkurse gedreht.

So ein Drehtag erfordert schon mal viel Vorarbeit. An dem Tag selber muss  alles wie am Schnürchen gehen. Dauerkonzentration, Dauerpräsenz, stundenlang Reden. Ganz nebenbei muss eine Menge Wolle bearbeitet werden. Der Tag war sehr anstrengend und das hier sind die müden Bilder vom Abend. Meine Kinder waren mehr als kooperativ. Auch sie hat der Tag beeinflusst, den ganzen Tag ruhig sein, nicht durchs Haus bewegen. Marie hat mit Jana geübt weil er heute eine wichtige Probe schreibt.

Was ist der stärkste Eindruck vom gestrigen Tag? Dass ich meine Kinder vermisst habe! Als ich meinen Sohn ins Bett gebracht habe hatte ich den Eindruck einen Tag im Leben meiner Kinder verpasst zu haben. Auch an anderen Tagen verbringen wir nicht jede Minute gemeinsam. Oft mach jeder sein Ding. Was ist dann aber so anders? Z.B. dass wir gemeinsam ausführlich Mittagessen essen, reden. Auch wenn ich viel zu tun habe und die Kinder das machen was sie wollen kann ich doch immer mal einen Blick auf sie werfen, sie wahrnehmen, mich freuen dass ich sie habe. Dazwischen  eine Umarmung, ein Küsschen, ein Satz hier und da. Mir ist gestern wieder einmal aufgefallen wie gut es ist dass ich Zuhause arbeite, trotz der gelegentlichen Begrenzungen (Räumlich, lagertechnisch, Wäscheberge über die man steigen muss um zu seinem Arbeitsplatz zu kommen u.s.w) die das manchmal mit sich bringt. Wenn meine Kinder gefragt werden was an Mama gut ist dann kommt immer dass ich immer da bin, auch wenn sie es nicht sind. Alleine das Gefühl zu haben ist für beide Kinder Gold wert. Es wäre für mich unerträglich erst spät Abends heim zu kommen, erst Abends auf meine Lieben zu treffen. Daran werde ich mich erinnern wenn mir dieses Zuhause mal wieder zu eng wird bei all dem vielen Daheim sein. Ich sitze ja nun wirklich hier die Miete ab! Selbst die Katzen benahmen sich gestern Abend anders als gewöhnlich, waren überaus anhänglich. Es fehlten die vielen kurzen Zuwendungen über den Tag verteilt.

Am Ende bin ich aber auch sehr glücklich neue Kursinhalte anbieten zu können! Der Tag war erfolgreich. Viel Arbeit wartet jetzt auf den armen Roger der alles sichten und das Material schneiden muss. Auch mein Mann hat viel zu tun bis alles läuft.

Mein mobiler Arbeitstisch im Wohnzimmer ist abgebaut für dieses Jahr. Was noch zu tun  ist erledige ich in meiner Werkstatt. Warum gibt es den Tisch zusätzlich im Familienbereich? Weil ich so näher dran bin z.B. bei den Hausaufgaben, der Platz in der Werkstatt so begrenzt ist, aber vor allem weil ich keine Lust mehr habe immer im Keller zu sitzen. Ich bereite die Entschleunigung im Advent vor. Von 100 auf Null geht das ja nicht, aber ich bin dran. Am Wochenende nehme ich mir in Ruhe Zeit meine vielen Seifensorten anzuwaschen, sie zu testen. Sie sind reif und in den nächsten zwei Wochen werde ich meine Weihnachtsgeschenke schnüren. Bis zum Advent ist dann alles geschafft. Darauf freue ich mich! Wie im jeden Jahr gehört die staade Zeit meiner Familie. Ich will Zeit haben und auf die Bedürfnisse der Lieben reagieren können. Ruhe und Gelassenheit ist eigentlich alles was sie wirklich brauchen und genießen. Die Vorweihnachtszeit ist immer anstrengend, so schön sie ist. Jona leidet sehr darunter dass es in der Schule laut und unruhig wird. Vor den Ferien hagelt es viele Proben und Schulaufgaben. Ich glätte die Wogen, halte Ruhe gegen den Terror von Außen, kuschele mich mit den Kindern aufs Fellchen… wir warten bis Papa heim kommt denn der Arme muss bis Weihnachten durchhalten…

Ich höre in diesem Zusammenhang immer wieder gerne: „Du kannst das ja machen, ich muss Arbeiten“. Dazu möchte ich gerne mal sagen dass ich, bis auf einzelne Tage, das ganze Jahr durchgearbeitet habe. Wochentags, am Wochenende, Feiertags, die gesamten Sommerferien durch. So viele Tage Urlaub wie ich früher als Angestellte hatte, habe ich schon seit Jahren nicht mehr frei.

Ich glaube es liegt viel mehr daran dass ich mich schon längst von der Idee verabschiedet habe jedes Weihnachtballett, Konzert und gemeinsames Plätzchenessen erleben zu wollen, Weihnachtsmärkte aufzusuchen oder sonst den angebotenen Zerstreuungen nach zu gehen. Am Ende ist es heute für mich die wertvollste und schönste Sache einfach Zeit zu haben und von Innen nach Außen zu schöpfen, und nicht umgekehrt.

Hochzeitsgeschenkidee. Aber nicht nur eine Idee zur Hochzeit.

tassenstulpen-1engel-stulpen

Von der Ehe

Ihr wurdet zusammen geboren, und ihr werdet auf immer zusammen sein. Ihr werdet zusammen sein,

wenn die weissen Flügel des Todes eure Tage scheiden.

Ja, ihr werdet selbst im stummen Gedenken Gottes zusammen sein.

Aber lasst Raum zwischen euch.

Und lasst die Winde des Himmels zwischen euch tanzen.

Liebt einander, aber macht die Liebe nicht zur Fessel:

Lasst sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen sein.

Füllt einander den Becher, aber trinkt nicht aus einem Becher.

Gebt einander von eurem Brot, aber esst nicht vom selben Laib.

Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich, aber lasst jeden von euch allein sein,

So wie die Saiten einer Laute allein sind und doch von derselben Musik erzittern.

Gebt eure Herzen, aber nicht in des anderern Obhut.

Denn nur die Hand des Lebens kann eure Herzen umfassen.

Und steht zusammen, doch nicht zu nah:

Denn die Säulen des Tempels stehen für sich,

Und die Eiche und die Zypresse wachsen nicht im Schatten der anderen.

(Khalil Gibran)

Feinster Industriewollfilz wurde hier in eine Engelform gebracht und bestickt. Er umschließt ein Pokalglas. So können auch heiße Getränke aus dem Glas getrunken und vor allem das Glas angefasst werden. Die liegende Acht ist beabsichtigt so groß gewählt. Aus den meisten Blickwinkeln heraus ist dann nur die eine Hälfte zu sehen. Dennoch ist der andere Teil nicht weit. Ich finde der obige Text ist so schön im Ausdruck erfasst und sichtbar.

Für mich ist es erstrebenswert in einer engen Beziehung immer noch als Person wahr genommen zu werden sich zu spüren, nicht nur als couple. Manche Eheleute sind alleine nicht vorstellbar und werden immer in einem Atemzug genannt. Das mutet zunächst romantisch an, bei näherer Betrachtung machen mich solche geschlossenen Einheiten doch eher nachdenklich. Verantwortungsvolle Nähe ist für mich weniger eine Verschmelzung. Darin liegt nämlich auch das Auflösen des einzelnen Teiles. Sich aneinander zu freuen, sich gegenseitig zu bestärken in den Wunsch wahrhaftig man selbst zu sein und zu werden heißt dem Anderen Raum dazu zu geben. Darin liegt auch die Verantwortung sich um sein Glück selbst zu kümmern, sich zu erfüllen. Erfülltes Sein Teilen, das ist Nahrung ohne Ballast für die Seele, auch des Anderen.

„Von Liebe getragen“

emely-stickdatei

Dieses Motiv ist für ein Mädchen und seine Mutter bzw. Familie entstanden. Das Mädchen ist fast so alt wie meine Tochter und hatte einen schweren Verkehrsunfall. Seither ist das Leben nicht mehr wie es war, für keinen in der Familie. Seit Monaten sitzen Mutter und Tochter in einer Rehaklink und kämpfen sich tapfer ins Leben zurück.

Kein Tag vergeht an dem ich nicht an sie denke. Ich wollte gerne eine kleine Freude schicken. So entstand die Zeichnung für das gestickte Geschenk. Das Mädchen, getragen und gebettet von Hingabe und Liebe. Das Bild soll ihr Geleit, durch Familie, den Fachleuten, der geistigen Welt visualisieren. Auch meinen Wunsch für sie sichtbar machen dass dieser starke Segen der Liebe ringsherum ihr helfen wird sich über all diese Schwierigkeiten zu erheben und sie zu überwinden. Vom Höchsten das Beste für Dich liebe Emely!

Die Stickdatei wird es bald im Stickdateien-Shop geben. Ich habe eine Weile überlegt ob ich das möchte denn sie hat eine sehr persönliche Geschichte. Die Entscheidung fiel bei dem Gedanken dass es da draußen immer Situationen gibt wo es Hoffnung, Halt und Freude braucht. Das Sticken dieser Datei ist eine Möglichkeit die Fürsorge für Andere sichtbar und anfassbar zu machen.

Schmetterling. Der schillernde Meister der Metamorphose

schmetterlingsbube

Der filigrane Schmetterling flattert scheinbar schwerelos von einer Blüte zur nächsten. Doch hinter dieser Leichtigkeit steckt ein langer, aufwändiger und äußerst komplizierter Entwicklungsprozess. Das Wunder der Verwandlung. Als Symbol der Vergänglichkeit des Lebens und der Unsterblichkeit fand der Schmetterling später auch Einzug in die christliche Kunst. Bis heute dient er hier als ein Symbol der Auferstehung. „Per aspera ad astra“ diese lateinische Redewendung bedeutet soviel wie „Durch den Staub zu den Sternen“ und findet sich als Spruch auf vielen Grabmälern der Romantik. Der Schmetterling symbolisiert dabei die von der Materie befreiten Seele. Daher findet sich häufig auch auf Gräbern jener Zeit die Darstellung eines von Sternen umringten Schmetterlings.

Für mich ist der Schmetterling eines der magischsten Tiere. Die Transformation die er durchlebt hat ist so kraftvoll und starkt. Dieser Prozess ist jedes mal wieder ein Versprechen.

Eine neue Stickdatei für Euch. Schon bald zu haben hier in unserem Stickdateien-Shop.

Die drei Spatzen von Christian Morgenstern. Neues Stickmotiv

besticktes-kissenvoegel-stickendrei-spatzen-gedicht

In einem leeren Haselstrauch,
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.
Der Erich rechts und links der Franz
und mittendrin der freche Hans.
Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber, da schneit es, hu!
Sie rücken zusammen dicht an dicht,
so warm wie Hans hat’s niemand nicht.
Sie hör’n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.

Seit meiner Kindheit begleitet mich dieses Gedicht und ich liebe es sehr. Schon vor zwei Jahren habe ich die drei Spatzen digitalisiert und dann nicht vernünftig abgespeichert. Weg war alles und es dauerte bis ich es erneut anpackte. Damit diese hübschen drei Spatzen nicht nur an den Herbst und Winter gebunden sind habe ich als letzte Farbe kleinen grünen Blättern zugefügt. So kann man entscheiden ob man die Blätter Sticken möchte oder einfach weg lässt.

drei-spatzen-stickenspatzen-stickmotiv

Hier seht ihr die Version mit Blättern. Ich habe zur Geburt eines kleinen Erdenbürgers eine Stoffwindel bestickt. Das Motiv eignet sich hervorragend weil das Stickmotiv so zart ist und dadurch der Untergrund mit Stickerei sehr weich und beweglich bleibt.

Es wird das Gedicht „Die drei Spatzen“ von Christian Morgenstern nur für einen großen Rahmen, mindestens 13 x 18 geben. Schon bei diesem muss man wenigstens zwei mal Einspannen. Die drei Spatzen Stickdatei wird es auch für den 10 x 10 Rahmen geben. Wann? So zeitnah wie wir es hinbekommen. Immer mal wieder im Stickdateien-Shop nachkucken lohnt sich!

Schornsteinfeger Stickmotiv. Es gibt neue Stickdateien!

schornsteinfeger-stickmotiv

Glücksboten kann man immer brauchen, nicht nur zu Silvester! Es gibt ein paar neue Stickmotive. Ich hoffe wir finden bald Zeit sie in unseren Stickdateien-Shop einzupflegen.

Derzeit ist es mir unbequem. Seit Tagen habe ich Migräne. Hormone sind mächtig, zuweilen unberechenbar und unerbittlich. Ich bin da schon sehr duldsam und moser nicht sofort los. Nach Tagen allerdings, wenn auch kein Ibuprofen Linderung schafft, werde ich schon dünnhäutiger muss ich sagen. Ich mag gar nicht in die Details gehen, sonst könnten sich sicher die Schulen, oder der ein oder andere persönlich angegriffen fühlen und das führt ja zu nichts Gutem. Ein paar Jahre lang werde ich wohl noch mit manchen Menschen auskommen müssen, ob ich will oder lieber nicht. Ich bin immer wieder überrascht wer hier alles liest.

Im Moment sehne ich mich weiter nach einer Hallig. Diese steht für mich für einen Ort wo ich Abstand und meine Ruhe habe. Ob es dann tatsächlich ein kleines Fleckchen im Meer mit viel Wind wäre spielt an dieser Stelle keine bedeutende Rolle. In jedem Fall liebt es sich die Menschen leichter mit dem Abstand den man zu ihnen hat. Nächste Woche sind hier Ferien. Das ist ein brauchbarer Anfang. Wir sperren das Haus zu und sorgen für Reizarmut.

 

 

Schätze aus der Natur. Schönes für den Moment.

grashalmschmucknaturschmucknaturbluetenschmuck

Das Tun ist es auch hier wieder das worum es geht. Kinderhände finden, entdecken, sind ganz in dem Moment, arbeiten versunken, formen Schönes.

Es ist eine Weile her als meine Kinder noch Naturkinder waren und mir solche schönen Dinge heim gebracht haben. Das Betrachten weckt Erinnerungen an eine Zeit die vorüber scheint. Jetzt sind ganz andere Dinge wichtig und dran für meine beiden Kinder. Es bleibt für den Moment darauf zu vertrauen dass wir viele dieser Dinge ausgiebig getan und erfasst haben. Viele solcher Samen gepflanzt, tief hinein in die Seele, um dann, wenn es wieder Zeit ist hervor zu treiben. Auf die eigene Weise, ob und so wie es meine Kinder wollen.